11.11.2017 – KONZERT: Gesa Lücker (Klavier) und Katharina Deserno (Cello) spielen Werke von Robert und Clara Schumann, Johannes Brahms und Barbara Heller

Wenn Ihnen diese Veranstaltung gefällt, teilen Sie sie mit Ihren Freunden:
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrEmail this to someone

Zurück zur Startseite

Liebe Freunde der Musik,

Die Pianistin Gesa Lücker beehrt nun bereits schon zum zweiten Mal das Musikstudio mit einem Konzert, doch diesmal in Begleitung mit der Cellistin Katharina Deserno, mit der sie schon zahlreiche Auftritte auf internationalem Parkett aufgeführt hat.
Wer die Konzerte im Musikstudio verfolgt hat, wird feststellen, dass dieses Jahr den Komponistinnen gewidmet ist. Und so werden neben Johannes Brahms und Robert Schumann auch Werke von seiner Schwester Clara Schumann sowie von Barbara Heller zu hören sein.


Samstag, 11. November 2017

17 Uhr

Blücherstraße 14
53115 Bonn

Programm:

Beide Musikerinnen spielen Werke von Robert und Clara Schumann, Johannes Brahms und Barbara Heller. Das genaue Programm wird demnächst bekannt gegeben!

Eintritt: 18,-€ / 10,-€ erm.

Mit dem ausfüllen der unteren Felder können Sie sich bequem Karten vorreservieren:

Name (benötigt)

Straße und Hausnummer (benötigt)

Plz (benötigt)

Anzahl der Personen (benötigt)

Telefon (benötigt)

Tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie den Newsletter erhalten möchten



Gesa Lücker

„…a straightforward and sensitive pianist….rich with imagination and technical prowess…“ (Anthony Tommasini, New York Times July 2011) 

Zahlreiche Konzertreisen führten Gesa Lücker durch ganz Deutschland, die USA, China und europäische Länder in Säle wie dem großen Sendesaal des NDR Hannover, der Yamaha Hall und der Carnegie Hall (Weill Recital Hall) in New York,der Londoner Wigmore Hall und der He Luting Hall in Shanghai. Sie gab Rezitale, Meisterkurse und hielt Vorträge auf mehreren Tourneen in China u.a. nach Shanghai (Oriental Arts Center), Suzhou (Culture and Arts Center), Nanjing (Nanjing Arts Center) und Peking (Tsinghua University, China Conservatory of Music) und in New York City als regelmässiger Gast des „International Keyboard Institute and Festival“.
Zu Ihren Kammermusikpartnern zählen Solisten des Amsterdamer Concertgebouworkest, des Rotterdam Philharmonisch Orkest, der Düsseldorfer Symphoniker sowie Tanja Becker-Bender, Christoph Eß, Sayaka Schmuck und Katharina Deserno.
Die gebürtige Braunschweigerin studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bis zum Konzertexamen bei Martin Dörrie und Matti Raekallio und in Kursen bei Arie Vardi, Fabio Bidini und Jerome Rose.
Sie ist Preisträgerin der Bruno-Frey-Stiftung, der Chopin-Gesellschaft Hannover sowie bei nationalen und internationalen Wettbewerben.
Zunächst lehrte Gesa Lücker an der Musikhochschule Hannover am „Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter“ bevor sie im Oktober 2010 als Professorin für Klavier in Köln berufen wurde. Studierende Ihrer Klasse sind regelmäßig Preisträger bei nationalen und internationalen Wettbewerben.
Ihre CD mit Soloklavierwerken von Mozart und Prokofieff, 2009 bei Genuin erschienen, wurde als „musikalisch überragend“ bezeichnet. (audiophil)

www.gesaluecker.com

Portrait Katharina DesernoKatharina Deserno

Die Cellistin Katharina Deserno, geboren in Frankfurt am Main, ist bekannt für ihr breites Repertoire, ihre ausgefallenen Konzertprogramme sowie ihr expressives und sensibles Spiel – ihre aktuelle CD mit Werken von Sergej Rachmaninoff und Alexander Gretchaninoff ist gerade bei Kaleidos erschienen. Rezensionen sprechen von „vollendetem Spiel“, „technischer Perfektion“ und einem „wunderbaren Programm“ (Rondo-Magazin). Auf vier vorhergehenden CDs bei Kaleidos und Wergo präsentiert Katharina Deserno Werke von Clara Schumann, Fanny Mendelssohn, Rebecca Clarke, Oxana Omelchuk, Konrad Lang, Ludwig van Beethoven, Kammermusik von Barbara Heller u.a. Alle Einspielungen enthalten Weltersteinspielungen und wurden von der Presse vielfach gelobt.
Ihre Künstlerische Ausbildung erhielt Katharina Deserno in Frankfurt, Paris und Köln bei Maria Kliegel, Gerhard Mantel, Philipp Muller; weitere Inspiration und künstlerische Impulse durch Janos Starker, Siegfried Palm, György Kurtag u.a. Bereits während des Studiums war sie Assistentin von Maria Kliegel.
2008 begann sie als eine der jüngsten Lehrenden an der Hochschule für Musik und Tanz Köln eine Violoncelloklasse zu unterrichten, mittlerweile sind viele ihrer Studierenden Preisträger internationaler und nationaler Wettbewerbe. Katharina Deserno wird regelmäßig eingeladen Meisterkurse für junge Cellistinnen und Cellisten zu geben.
2015 wurde Katharina Deserno als Professorin an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt berufen.
2014 wurde sie zum Doktor phil. in Musikwissenschaften  promoviert, ihr Buch über Cellistinnen und die Wandlungsprozesse in der Instrumentalkunst wird im Böhlau-Verlag erscheinen.
In ihren Konzertprogrammen widmet sich Katharina Deserno verstärkt auch den Werken zeitgenössischer Komponistinnen und Komponisten, die ihr auch verschiedene Kompositionen gewidmet haben. Internationale Konzerttätigkeit, als Solistin u.a. mit dem Spanischen Nationalorchester, als Kammermusikerin und insbesondere im Duo mit dem Pianisten Nenad Lecic; zahlreiche Uraufführungen; Tourneen und in Europa und Süd Korea, Festivaleinladungen (Rolandseck-Kammermusikfestival 2015, Moments Musicaux/Frankreich 2014 u.a.)
Rundfunkübertragungen im WDR, HR, Deutschlandfunk, Radio Clasica, ORF u.a. Sie ist künstlerische Leiterin von Yehudi menuhin Live Music Now Frankfurt.

www.katharinadeserno.de

Ich freue mich auf Ihr Kommen!

Herzlichst
Gabriele Paqué

Hinweis Parken!
Parkmöglichkeiten in Bonn-Poppelsdorf, ca. 10 Gehminuten von der Blücherstraße entfernt! 

Ankündigung:
Das nächste Konzert findet am 25. November 2017 um 17 Uhr statt.
Das Duo Sis (Yin Chiang, Piano, und Huei Chiang, Violine) präsentiert Werke von Richard Strauss und zeitgenössischer chinesischer und türkischer Komponisten.

Samtags ist die Ausstellung von 14-18 Uhr geöffnet.
Nach telefonischer Absprache kann die Ausstellung auch zu anderen Zeiten besichtigt werden.
Blücherstr. 14, 53115 Bonn
Telefon: 0228-41076755

Zurück zur Startseite

Wenn Ihnen diese Veranstaltung gefällt, teilen Sie sie mit Ihren Freunden:
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrEmail this to someone