Update 28.06.2016: Fotos vom Tag der offenen Tür – Das Musikstudio feierte sein 7-jähriges Bestehen!!

Tag-der-offenen-Tür-2016-Gabriele-Paqué-mit-Theo-Hartogh
Wenn Ihnen diese Veranstaltung gefällt, teilen Sie sie mit Ihren Freunden:
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrEmail this to someone

Update 28.06.2016

Das Musikstudio feierte in diesem Monat sein 7-jähriges Bestehen!! Viel hat sich seit Beginn verändert. Es fanden mehr und mehr Konzerte allerhöchster Klasse statt und mit der steigenden Popularität der ausstellenden Künstler konnte sich das Musikstudio auch als Galerie im Bonner Raum etablieren.
Seit diesem Jahr ist es nun auch möglich für Kinder, Klavierunterricht in meinen Räumlichkeiten zu erhalten und das nicht nur auf deutsch, sondern ebenso in Englisch und Chinesisch!

Zu diesem besonderen Anlass fand wieder ein Tag der offenen Tür statt, der ganz dem Thema des Unterrichtens Erwachsener gewidmet war. Eingeleitet wurde dieser besondere Tag mit einem Konzert meiner Schülerinnen und Schüler, die allesamt, ganz im Sinne der laufenden Ausstellung „Ost-West“ von Otto von Kotzebue, nur Stücke amerikanischer und russischer Komponisten vorbereitet hatten. Zu hören waren u.a. Werke von D. Kabalewski, P. Tschaikowski und M. Mier, welche meine Schüler mit Bravour und mit großem Applaus meisterten!

Der Tag fand seinen weiteren Höhepunkt mit dem Vortrag von Prof. Dr. Theo Hartogh, seines Zeichens Musikpädagoge, der seine neuesten Forschungsergebnisse zum Thema „Musizieren im Alter“ referierte. Thematisch dabei lag im Zentrum die Frage, wie sich ältere Menschen in einer immer älter werdenden Gesellschaft noch aktiv und erfolgreich am Leben beteiligen und ihren Interessen nachgehen können. Wie gehen ältere Menschen anders mit dem Erlernen beispielsweise von Musikinstrumenten um als jüngere? Worauf müssen sie achten? Was müssen wir, die Musikschulen und die Gesellschaft in Zukunft in Angriff nehmen, um den Menschen ein erfülltes Alter bieten zu können?

Ich führte mit Prof. Dr. Hartogh zudem ein Interview, das die Kernaussagen seines Vortrags nochmal hervorhebt. Es wird demnächst in der NMZ (Neue Musikzeitschrift) zu finden sein, also verpassen Sie es nicht!

Ich möchte mich bei allen bedanken, die das Musikstudio und mich auf diesem Weg begleiteten!!

Herzlichst
Gabriele Paqué

Tag-der-offenen-Tür-2016-Gabriele-Paqué-mit-Schülern

Tag-der-offenen-Tür-2016-1 Tag-der-offenen-Tür-2016-2 Tag-der-offenen-Tür-2016-3 Tag-der-offenen-Tür-2016-4 Tag-der-offenen-Tür-2016-5

Tag-der-offenen-Tür-2016-6 Tag-der-offenen-Tür-2016-7 Tag-der-offenen-Tür-2016-9 Tag-der-offenen-Tür-2016-10 Tag-der-offenen-Tür-2016-11


Einladung zum Tag der offenen Tür

„Es ist nie zu spät – Singen und Musizieren im Alter“

25. Juni 2016
Blücherstraße 14, 53115 Bonn
ab 14 Uhr

Liebe Freunde der Wissenschaft und Musik,

Ein Thema, was uns alle angeht, denn spätestens mit dem Rentenbeginn macht man sich Gedanken, wie die restlich verbleibende Lebenszeit wirklich sinnvoll gelebt werden soll. Und! Wie kann ich mich weiterhin geistig fit halten?

Der Klavierunterricht für Erwachsene ist der Grundpfeiler meiner Gründung am 20. Juni 2009 gewesen und wird es auch in Zukunft bleiben. „Kreativer Klavierunterricht“ für Erwachsene ist seit 7 Jahren mein Ansinnen und ist mit meinem neuen Unterrichtskonzept für Anfänger und Wiedereinsteiger ein „Erfolgs Rezept“ geworden. Meine Schülerinnen und Schüler können davon ein „Lied“ singen. Seit 2012 arbeite ich auch als Referentin in der Landesmusikakademie Heek, NRW zum Thema “Instrumentalunterricht für ältere Erwachsene“ mit.

Seit 2016 habe ich meine Unterrichtspalette erweitert und biete nun auch Klavierunterricht für Kinder und Jugendliche in meinen Räumen an. Meine Lehrkräfte, die ich dafür speziell ausgesucht habe, sind Spezialisten/innen ihres Faches, als auch auf der Konzertbühne zu Hause. Nähere Informationen dazu auf meiner Website.

In den vergangenen 7 Jahren entstanden daneben auch ein Musikstudio und eine Galerie. Viele herausragende Konzerte und Ausstellungen mit nationalen und internationalen Musikern und Künstlern finden in diesen Räumen statt. Ich fokussiere mich bei den Konzerten auf Tasteninstrumente, neben dem Klavier auch auf das Cembalo und das Clavichord. Aber auch die Violine, Gitarre und der Gesang nehmen inzwischen einen gewissen Stellenwert bei den Konzerten ein. Und immer wieder finden wissenschaftliche Vorträge von angesehenen Wissenschaftlern wie Prof. Lutz Jäncke, Prof. Claudia Spahn, Prof. Theo Harthog und Prof. Christian Steinhäuser bei mir in den Räumlichkeiten statt.

Die Zusammenarbeit mit der Musikhochschule für Musik und Tanz in Köln und der Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf bürgen für eine hohe Qualität meiner Veranstaltungen.

Prof. Theo Hartogh (Universität Vechta) wird an diesem Nachmittag seinen Vortrag über das Thema: „Es ist nie zu spät- Singen und Musizieren im Alter“ halten. Wollten Sie nicht schon immer mal ein Instrument erlernen oder in einem Chor singen? Was mache ich mit meiner verbleibenden Zeit, wenn ich in Rente gehe? Wie kann ich mich geistig fit halten? Einige dieser Fragen sollen heute im Mittelpunkt stehen und Ihnen Entscheidungshilfen bieten. Vorher können Sie aber auch noch ein Konzert von Erwachsenen Schülerinnen und Schülern hören, die sich ebenso dieser Frage gestellt haben und nun mit dem Klavierspielen für sich eine Antwort gefunden haben. Seit einigen Jahren beschäftige ich mich als Klavierpädagogin mit dem Thema „Musik, Alter und Gehirn“ und bin inzwischen eine anerkannte Klavierpädagogin für Erwachsenenunterricht weit über die Grenzen der Stadt Bonn hinaus.

KONZERT mit Schülerinnen und Schülern von G. Paqué

15 Uhr

Programm: Werke von D. Kabalewski, P. Tschaikowski und M. Mier

Eintritt frei! Spende erbeten

 


VORTRAG von Prof. Dr. Theo Hartogh

17 Uhr

„Es ist nie zu spät – Singen und Musizieren im Alter“

Eintritt: 10,- €

„Musizieren im Alter – für Musikschulen, Volkshochschulen und Laienmusikverbände ist dies vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der zunehmenden Nachfrage älterer Musikinteressierter ein hoch aktuelles Thema. Die Zahl älterer Musikschüler an den Musikschulen steigt rapide, es gibt immer mehr Seniorenchöre und -orchester, aber auch in altersgemischten Ensembles – vom Kammerchor bis zur Rockband ist die Generation 60+ zunehmend präsent. Die Freude an der Musik kennt keine Altersgrenzen – und so gehört das Singen und Musizieren zu den Aktivitäten, die nachweislich zur Steigerung der Lebensqualität und des Wohlbefindens im Alter beitragen.

In diesem Vortrag werden entwicklungs- und neuropsychologische Grundlagen zum Thema Musizieren im Alter präsentiert. Im Weiteren zeigen ausgewählte Praxisprojekte aus Institutionen wie Hochschulen, Laienmusikverbänden, Musikschulen und Alteneinrichtungen die große Bandbreite musikalischer Aktivitäten im Alter.“

 – Prof. Dr. Theo Hartogh

Reservieren Sie sich hier Ihre Eintrittskarte(n) für den Vortrag:

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Prof. Dr. Theo Hartogh:Theo-Hartogh-Porträt

Studium: Klavier, Schulmusik und Biologie in Hannover und Hamburg, Promotion an der Technischen Universität Chemnitz, Habilitation an der Universität Leipzig; Professor für Musikpädagogik an der Universität Vechta; Referent in Weiterbildungen zum Thema Musikgeragogik; Forschungen und Publikationen zur Musikpädagogik und Musiktherapie, Schwerpunkt: Musik in der Altenarbeit, Musik in der Sozialen Arbeit.

 

 

Ich freue mich auf zahlreiche Gespräche, neuen Begegnungen und einen musikalisch – künstlerisch – und wissenschaftlichen Nachmittag mit Ihnen zusammen.

Gabriele Paqué

Hinweis Parken!
Parkmöglichkeiten in Bonn-Poppelsdorf, ca. 10 Gehminuten von der Blücherstraße entfernt!

ANKÜNDIGUNG

Tag der offenen Tür für Kinder und Jugendliche

02.07.2016

Am 02. Juli 2016 findet ein Tag der offenen Tür für Kinder und Jugendliche statt, bei welchem sie die Gelegenheit bekommen werden, nicht nur das Klavier, sondern auch die Violine, das Cello, Gitarre, Saxophon und die Klarinette kennen zu lernen.
Unterstützt durch Lehrer des Deutschen Tonkünstler Verbands.

Beginn der Veranstaltung: 15:30
Ende: 18:30 

Nähere Informationen werden noch bekannt gegeben.

Wenn Ihnen diese Veranstaltung gefällt, teilen Sie sie mit Ihren Freunden:
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrEmail this to someone

NAVIGATION