22.06.2019 – Das Musikstudio feiert 10-jähriges Jubiläum! Konzerte von Gotthard Kladetzky, Knut Hanßen und Yin Chiang

 

Zurück zur Startseite

Liebe Freunde der Musik und Kunst,

Es ist soweit! Das Musikstudio feiert heute, am 22. Juni 2019, sein 10-jähriges Jubiläum. Das altbekannte: “Sind etwa schon wieder 10 Jahre rum?” kommt da leicht in den Sinn und mir und meinen Freunden natürlich zu allererst. Doch in den vergangenen 10 Jahren ist wiederum auch viel passiert und Vieles davon hatte ich niemals kommen sehen.
Angefangen hat das Musikstudio als Ort, an dem ältere Menschen das Klavierspielen erlernen können. Dank der schönen Räumlichkeiten war es selbstverständlich auch nahelegend, diese mit schöner Kunst zu füllen und da war die Idee nicht weit, aus dem Studio auch eine Galerie zu machen. Außerdem war es schon seit meiner Studienzeit ein großer Wunsch hochklassige Konzerte in meinen Räumlichkeiten zu veranstalten mit Musikern aus der ganzen Welt. Und tatsächlich ist es geglückt! Nicht nur Musiker von nah und fern musizieren hier, auch Künstler von überall her stellen im Studio ihre großartigen Werke aus. Viele von ihnen zähle ich inzwischen zu meinen Freunden! Hinzu kommen meine geliebten Schüler, die mich teilweise schon fast über die gesamte Zeitspanne begleitet haben und inzwischen sogar vor öffentlichen Auftritten nicht zurückscheuen.
Eine unerwartete, jedoch freudige Neuerung fand sich, als mich vor circa drei Jahren eine Kanadierin mit taiwanischen Wurzeln in meinem Studio anrief mit der Bitte, ob sie bei mir Klavierunterricht auf Chinesisch und Englisch geben dürfe. Die Ausbildung ihrer Kinder führte Michelle Yen-Howland nach Deutschland und sie suchte einen Ort, an dem sie wieder als Klavierlehrerin arbeiten konnte. Ich erinnere mich noch an ihre Worte: “Pass auf Gabriele! Im Nu habe ich dein Studio mit meinen Schülern ausgelastet. Warte nur ab.” Und so ist es auch passiert. Innerhalb kürzester Zeit akquirierte sie dutzende Schüler aus den verschiedensten Winkeln der Welt, die allesamt mit Begeisterung Klavier spielen und erfolgreich an Wettbewerben teilnehmen.
Darüberhinaus habe ich das große Glück, dass auch Knut Hanßen in meinem Studio unterrichtet! Knut ist ebenso ein langjähriger Weggefährte des Musikstudios. Noch als Jungstudent feierte er mit 17 Jahren seinen ersten Auftritt bei mir. Das liegt jetzt schon wieder 8 Jahre zurück. In der Zwischenzeit hat er sich zu einem herausragenden Konzertpianisten entwickelt, der vor nun fast 3 Jahren sein Konzertexamen am Klavier mit Auszeichnung absolvierte.
Seit 3 Jahren ist ebenso mein Sohn Johannes stark am Erfolg des Musikstudios beteiligt. Während er neben seinem Philosophiestudium zuvor “nur” das Grafikdesign für mich machte, ist inzwischen aus ihm ein engagierter Mitarbeiter geworden, der sich neben seinen alten Aufgaben nun auch um die Internetseite, Social Media, Marketing, Bürotätigkeiten und Korrespondenzen mit Kunden kümmert sowie mit der Organisation von Ausstellungen und Konzerten betraut ist. Meine Nummer 2 im Musikstudio!

An diesem Tag will ich nun mit meinen Freunden, Wegbegleitern und selbstverständlich mit Ihnen diese 10 Jahre feiern, die auch sehr mühevoll waren und mich auch manchmal einige Tränen kosteten. Zu diesem Anlass erwartet sie neben der Festreden ab 15 Uhr ein Programm, dass selbstverständlich gespickt ist mit Musik und Kunst. Schüler des Musikstudios haben besondere Stücke vorbereitet, die sie für uns vorspielen werden. Darunter sogar Exotisches wie etwa Klavierstücke für 8 oder gar 12 Hände!
Um 17 Uhr kommen dann die Meister höchstpersönlich auf die Bühne, die allesamt schon mehrfach im Musikstudio anzutreffen waren: Gotthard Kladetzky ist Vorsitzender des Deutschen Tonkünstler Verbandes Bezirk Bonn/Rhein-Sieg. Als stellvertretende Vorsitzende arbeiten wir nun schon seit einigen Jahren sehr eng zusammen und gestalten abseits meines Musikstudios viele musikalische Veranstaltungen im Bonner Raum. Als ehemaliger Schüler des weltbekannten Pianisten Claudio Arrau ist Gotthard Kladetzky natürlich auch ein herausragender Pianist, der vor allem für seine Interpretation von Ludwig van Beethoven und Franz Liszt bekannt ist.
Yin Chiang stammt ursprünglich aus Taiwan. Nach ihrem Studium arbeitete sie zunächst als Dozentin an der Musikhochschule in Shanghai, bevor sie dann nach Deutschland kam. Sie hatte ihren letzten Auftritt erst vor wenigen Wochen. Am 4. Mai spielte sie zusammen mit ihrer Schwester Huei Chiang (Violine) ein wunderschönes Konzert mit Werken von Beethoven und und begleitet mit der Lesung der “Kreutzersonate” von Tolstoi durch Marc Herrmann.. Darüberhinaus begeisterte sie das Publikum schon mehrfach mit ihren Interpretationen sowohl klassischer als auch moderner chinesischer Musik.
Von Knut Hanßen wissen Sie ja nun schon bereits, dass auch er ein begnadeter Interpret ist. Zuletzt spielte auch er übrigens erst neulich im Musikstudio. Am 9. März spielte er Werke von Haydn, Beethoven und Brahms, was ihm eine tolle Kritik im General Anzeiger einbrachte.
Die Kunst kommt diesmal von gleich 7 verschiedenen Künstlern, die ich allesamt sehr in mein Herz geschlossen habe: Alejandro DeCinti, Maria Dierker, Dao Droste, Kirsten Lubach, Antonio Máro, Rafael Ramirez Máro und Otto von Kotzebue. Mehr über die schöne Ausstellung können Sie hier erfahren.

Was brauche ich noch mehr zu sagen, als dass Sie sich auf einen tollen Nachmittag gefasst machen können und ich freue mich, Sie an diesem besonderen Tag empfangen zu dürfen!


Samstag, 22. Juni 2019

15 Uhr: Festreden und Musikbeiträge von Schülern des Musikstudios

17 Uhr: Konzerte am Klavier von Gotthard Kladetzky, Yin Chiang und Knut Hanßen

Blücherstraße 14
53115 Bonn


Klavierkonzerte um 17 Uhr

Programm:

Nähere Informationen werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben.

Der Eintritt ist frei!


Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Herzlichst
Gabriele Paqué

Hinweis Parken!
Parkmöglichkeiten in Bonn-Poppelsdorf, ca. 10 Gehminuten von der Blücherstraße entfernt! 

Aktuelle Ausstellung: Jubiläumsausstellung zum 10-jährigen Bestehen
Samtags ist die Galerie von 14-18 Uhr geöffnet.
Nach telefonischer Absprache kann die Ausstellung auch zu anderen Zeiten besichtigt werden.
Blücherstr. 14, 53115 Bonn
Telefon: 0228-41076755

Zurück zur Startseite


NAVIGATION