Update 09.05.2018 – Fotos und Video von CLIMATEKEYS Bonn: Konzert mit Robbin Reža und Diskussionsrunde mit dem CEO von Mission 2020, Andrew Higham

Zurück zur Startseite

Liebe Freunde der Musik und der Natur,

Am 4. Mai 2018 fand im Musikstudio ein Event der Veranstaltungsreihe CLIMATEKEYS statt. Zu Gast waren der junge Pianist Robbin Reža sowie der Klimawandelexperte und CEO von Mission 2020 Andrew Higham. Wer sich das Programm von Robbin angeguckt hat, der weiß schon im Voraus, dass es ein spannendes Konzert werden musste.

Ondine aus Gaspard de la Nuit von Maurice Ravel gilt als eins der schwierigeren Stücke auf dem Klavier und Robbin wusste mit technischer Eleganz und musikalischem Einfühlungsvermögen, die Undine und ihren Lebensraum, das Wasser, gekonnt in Szene zu setzen. Auch die Scheherazade von Karol Szymanowski überzeugte durch ihre Komplexität und einwandfreier Aufführung mit dem Spiel von Dissonanzen und melodischen Elementen. Aufgeführt wurden beide Stücke auf dem Pleyel Flügel von 1937, der in seiner Klangfarbe sehr gut für moderne Kompositionen geeignet ist.
Die übrigen Stücke stellte Robbin auf dem Kaps Flügel von 1875 vor, der über eine Érard Mechanik verfügt und in seiner Klanggestaltung wärmer ausgelegt ist als moderne Instrumente. Mit Franz Schubert sprang Robbin einen Schritt in der Musikgeschichte zur Romantik zurück und präsentierte uns das Moderato aus der Klaviersonate in a-Moll D845.

Es folgte der Vortrag des Klimawandelexperten Andrew Higham. Thema waren zuerst die verschiedenen Gebiete, mit denen man sich beim Klimawandel beschäftigen muss, wie etwa die CO2-Verschmutzung durch Abgase und der Industrie, aber auch die Wirtschaftlichkeit von erneuerbaren Energien und vieles mehr. Daraufhin forderte er das Publikum auf, mit seinem jeweiligen Sitznachbarn ins Gespräch zu kommen und sich darüber zu unterhalten, was sie oder ihn in diesem Zusammenhang beschäftigt. Schließlich wurde das Publikum aufgefordert zu erzählen, worüber man sich unterhalten hat und Andrew erläuterte viele Sachverhalte, die den Menschen auf dem Herzen lagen.

Den Schluss der Veranstaltung bildete erneut ein Klavierstück – Des Pas sur la Neige von Claude Debussy, das in seiner Nachdenklichkeit sehr wohl die Stimmung aller Anwesenden in Bezug auf dieses wichtige Thema nachzuvollziehen wusste.

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei Robbin Reža und Andrew Higham bedanken sowie Lola Perrin, die CLIMATEKEYS ins Leben gerufen hat. Besonderer Dank gilt auch dem Publikum, das mit großem Interesse und viel Begeisterung für dieses Thema die Veranstaltung zu einem Erfolg werden ließ. Es ist insbesondere besonders schön zu sehen, dass sich an diesem Tag Menschen vieler Nationen und vieler Generationen zusammengefunden haben, was die wichtigste Tatsache dieses Events unwiderlegbar vor Augen führt:

Wir haben nur eine Welt und die Erhaltung dieser Welt geht uns ALLE an.

Wenn Sie nicht anwesend sein konnten, können Sie sich die gesamte Veranstaltung hier ansehen:

 


Liebe Freunde der Musik,

Hiermit möchte ich Sie zu einer ganz besonderen Veranstaltung einladen! Das Musikstudio stellt seine Räumlichkeiten der Veranstaltungsreihe Climatekeys zur Verfügung, welche 2017 von der Pianistin und Komponistin Lola Perrin gegründet wurde. Die Website von Climatekeys finden Sie hier.
Climatekeys sucht die Verbindung zwischen musikalischer Unterhaltung und der Sensibilisierung des Publikums für die Folgen des Klimawandels. Daher findet neben einem Konzert auch ein Vortrag eines Klimaexperten statt, der in der anschließenden Diskussionsrunde auch gerne den Fragen und Anregungen des Publikums zur Verfügung steht. Und für diese Veranstaltung ist niemand geringerer als Andrew Higham, CEO von Mission 2020, zu Gast!
Den musikalischen Teil übernimmt der junge Pianist Robbin Reža aus Sydney, Australien. Er absolvierte in Sydney seinen Bachelor of Performance mit höchster Auszeichnung und ist jetzt im Masterstudiengang an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Für diese Veranstaltung hat er ein wunderschönes Programm zusammengestellt, bestehend aus Werken von Maurice Ravel, Karol Szymanowski, Franz Schubert und Claude Debussy.

Die Veranstaltung ist in Englisch!

At ClimateKeys, we believe climate change solutions should be at the heart of all human activity. Our framework creates a unique space inviting new actors into this arena by placing climate conversations at the centre of musical concerts.
Music can engage diverse communities who wouldn’t otherwise be involved in climate work. Our events provide platforms for sharing expertise and forming emotional connections, motivating human action. Audience discussions trigger yet more conversations, creating a domino effect helping facilitate transition toward Paris Agreement implementation.

Quelle: CLIMATEKEYS Webseite

Freuen Sie sich auf einen spannenden Abend und tolle Unterhaltung!


Freitag, 04. Mai 2018

19:30 Uhr

Blücherstraße 14
53115 Bonn

Programm:

Maurice Ravel (1875 – 1937)
Gaspard de la Nuit
– Ondine

Karol Szymanowski (1882 – 1937)
Scheherazade aus den Masques Op. 34

Franz Schubert (1797 – 1828)
Klaviersonate in a-Moll D845
– Moderato

Claude Debussy (1862 – 1918)
Des Pas sur la Neige (aus den Préludes, Buch 1)

Eintritt frei – Spende für den Musiker erbeten!

Mit dem ausfüllen der unteren Felder können Sie sich bequem Karten reservieren:

Name (benötigt)

Straße und Hausnummer (benötigt)

Plz (benötigt)

Anzahl der Personen (benötigt)

Telefon (benötigt)

Tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie den Newsletter erhalten möchten



Robbin Reža

Der australische Pianist Robbin Reza (23 Jahre alt) hat am Sydney Conservatorium of Music den Bachelor of Performance mit höchster Auszeichnung abgeschlossen. Dort studierte er von 2007 bis 2016 bei Daniel Herscovitch. Im Oktober 2017 begann Robbin seinen Master-Studiengang bei Claudio Martinez-Mehner und Nina Tichman an der Hochschule für Musik und Tanz Köln in Deutschland. Die Entscheidung seine musikalische Ausbildung in Deutschland fortzusetzen fasste Robbin, nachdem er das Mendelssohn-Stipendium für die Mendelssohn-Akademie 2016 in Leipzig erhalten hatte, wo er bei Arie Vardi und Jacques Rouvier Unterricht nahm.
Robbin gab sein erstes öffentliches Konzert im Alter von 11 Jahren zum Start der 9. Sydney International Piano Competition und in den folgenden Jahren erhielt er weitere bedeutende Preise bei wichtigen Wettbewerben in Australien, beispielsweise bei NSW Secondary Schools Concerto Competition, der Sydney Conservatorium Concerto Competition, dem Allison und Henderson Scholarship  Sydney Eisteddfod und die Young Performers Awards der ABC Symphony Australia. Robbin konzertierte sowohl in weiten Teilen Australiens als auch im Ausland und war in Live-Übertragungen prominenter klassischer Radiosender in Australien zu hören. Er interessiert sich sehr für neue Musik und ist leidenschaftlicher Interpret neuer Werke von zeitgenössischen Komponisten, was ihn schließlich dazu veranlasste, die australischen Premiere von Elliot Carters “Two Controversies and a Conversation” (2010) uraufzuführen.

 

Andrew Higham

Andrew Higham ist CEO der Mission 2020. Er hat seit 2011 die inhaltliche Strategie der UNFCCC (United Nations Framework Convention on Climate Change) entwickelt. Er hat über 15 Jahre Erfahrung in der Leitung großer Teams und der Durchführung hochkomplexer Initiativen. Zuvor war er unter anderem als internationaler Experte für Klimapolitik bei ECN (Energy Research Centre of the Netherlands) tätig – er beriet führende Unternehmen, öffentlich-private Initiativen und Regierungen im Bereich globale Technologien und Finanzstrategie und -analyse – und als Strategies Director für australische Nicht-Regierungs-Organisationen. Er verbrachte auch ein Jahrzehnt als leitender politischer Berater, der subnationale und nationale Policen, Programme und Kampagnen in den Bereichen Wissenschaft, Technologie, natürliche Ressourcen und Umweltpolitik konzipierte und umsetzte.

Ich freue mich auf Ihr Kommen!

Herzlichst
Gabriele Paqué

Hinweis Parken!
Parkmöglichkeiten in Bonn-Poppelsdorf, ca. 10 Gehminuten von der Blücherstraße entfernt! 

Das nächste Konzert findet 02. Juni 2018 um 17 Uhr statt.
Gotthard Kladetzky spielt am Klavier Werke von Franz Liszt

Aktuelle Ausstellung von Aleksandr Reznichenko mit Werken des Symbolismus / der Art Nouveau aus der Ukraine
Samtags ist die Galerie von 14-18 Uhr geöffnet.
Nach telefonischer Absprache kann die Ausstellung auch zu anderen Zeiten besichtigt werden.
Blücherstr. 14, 53115 Bonn
Telefon: 0228-41076755

Zurück zur Startseite