Monthly Archives: June 2016

Summerschool: Piano Foundation for kids

  • By paqueklavier
  • Published Tuesday June 14th, 2016
  • Tagged

 HOME

Summerschool
Piano Foundation for kids

Grafik von Ian 4Learn:

Parents often have the doubts about kids learning music whether or not if kids can keep the persistence and patience learning music. Michelle who is highly qualified piano teacher has designed a music foundation course for kids. Through the special approaches, the classes contain rhythmic listening, and note finding exercises. Kids will gain their imagination and focus from playing different musical activities in which will help both inner growth and building their confidence.


Grafik von Ian 2

Introducing the musical alphabet
Recognize ABC and Do Re Mi

 Rhythm: through body movements to learn Rhythmic senses.

                                                  Listening:Grafik von Ian 18

                                                                                Tchaikovsky: Swan Lake

                                                                                  Beethoven: Moonlight

                                                                                   Beethoven: Für Elise

                                                                                Debussy: Claire De Lune

                                                                                 Beethoven: Ode to Joy

 

Playing:

Learning the keys and improvise.

Orchestra instruments section.

Introducing different music instruments through music listening.

 

Presentation:

We will show the parents what the kids have learned the past days and have little “Show & Tell”section of 20 minutes after the class.

 

Age group 3 & 4 Years Old
13:00 to 14:00

Age group 4 & 5 Years Old
14:00 to 15:00

Class schedule:

July 6 to 9

July 13 to16

August 8 to 11

August 16 to 19

August 24 to 27

Fees for one week: 60 Euro


For registration please fill out this form with your specific information. You can also ask questions about the program in the specification field.

[contact-form-7 404 "Not Found"]


 

Please contact Michelle Yen-Howland for further details.

Phone number:
Mrs. Paqué                 0228    410 76755
Mrs. Yen-Howland     0174    959 5182

Email address :
info@paque-klavier.de
michelle.yen-howland@paque-klavier.de

Class location :

Musikstudio und Galerie: Gabriele Paqué
Blucherstrasse 14
53115 Bonn

HOME

Update 4th of July: Photos from the OPEN DAY for children and teenagers on the 2nd of July

HOME

Update 07/04/16:

On the 2nd of July we had our first Open Day especially for children and teenagers and I am very happy to say that it was a complete success. The kids were very interested in learning about new instruments and the teachers happily showed them the many things that are possible to do with them. But also the parents could learn a new thing or two! It was also possible to paint and to play some games. At the end of the event the winners of the raffle were announced who got a free lesson for an instrument of their choosing. Here are some pictures from the event:

 

Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-51 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-50 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-49 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-48 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-47

Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-46 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-45 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-44 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-43 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-42

Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-41 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-40 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-39 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-38 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-37

Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-36 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-35 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-34 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-33 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-32

Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-31 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-30 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-29 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-28 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-27

Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-26 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-25 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-24 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-23 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-22

Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-21 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-20 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-19 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-18 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-17

Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-16 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-15 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-14 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-13 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-12

Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-11 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-10 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-09 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-07Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-06

Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-05 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-04 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-03 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-02 Tag-der-offenen-Tür-für-Kinder-2016-01

 

 


 

 

Invitation to open day for kids and teenagers

“The Musical Petting Zoo”

______

Dear young friends of music,

Since the founding of the Musikstudio und Galerie in 2009 on Blücherstraße 14, Bonn-Poppelsdorf, my work has been centered on teaching adults.

Now, the new possibility has come for children and teenagers to achieve a high level of musical education on the piano as well. My teachers, who I personally chose for this program, are specialists in their line of art and also feel at home on the concert stage.

For this special occasion I have organized an open day especially for children and young people, which is supposed to bring closer not only the piano but also many other instruments as well.

Together with teachers of the German Musicians Association (DTKV), we have a short and crisp presentation of the respective instruments, which interested participants are welcome to try out. For further questions the teachers are of course at your disposal even after the event. Moreover, there is a small lottery and other game offers!

Small siblings are welcome to play at the painting table. Nearby there is also a wonderful playground!

Picture-Ian-Howland

“Musikstudio und Galerie” Gabriele Paqué
Blücherstr. 14, 53115 Bonn
Samstag, 02. Juli 2016

This event is free!

______

15:30                  Entry and general discussions.
16:30                  Teachers introduce themselves with their instruments.
Piano
(available in German, English and Chinese)
Cello
Violin
Guitar
Saxophone
Clarinet

All teachers are members of the German Musicians Association (DTKV).

17:30                 Discussions with teachers and further introductions to instruments possible.
18:30                 End of the event and announcement of the lottery‘s winner.

______

For further information about my teaching activities for children and young people please click here.


Vitas of the participating teachers

Piano

Michelle Yen Howland

 

 

portrait_02

For Gabriele Paqués vita please click here. For the vita of Michelle Yen-Howland please click here.

______

Cello
Sue Schlotte

Pressefoto Sue Schlotte©Susanna Heracourt

©Susanna Heracourt

Cellist, improviser, TaKeTiNa – rhythm educator, solo and ensemble concert musician, musician at the Schauspielhaus Hamburg, i.a. participation at Nils Kercher & Ensemble, LichtesRauschen, founder of Imprompt – zeitgenössische Kunst und Musik / Bonn (Imprompt -. contemporary art and music / Bonn), Member of GEDOK Cologne and the DTKV, initiator and musician of the concert series Stille & Fülle (Silent & Abundance) in Bonn, gives cello lessons and workshops for cello ensembles, TaKeTiNa and free improvisation.

 www.sueschlotte.de

______

Guitar
Jörg Gauchel

Foto Jörg Gauchel

Before he turned his full attention to music, Jörg Gauchel studied law. He started his guitar study under the guidance of Michael Koch at the Peter-Cornelius-Conservatory and the Johannes Gutenberg University in Mainz, from which he graduated with the diploma of music teacher. He attended numerous master classes, i.a. with Abel Carlevaro, Alberto Ponce and José Miguel Moreno.

Jörg Gauchel loves teaching. His students are between 5 and 76 years old. At the Music School of Koblenz Jörg Gauchel is employed as a teacher for Classical guitar since 2000. Besides he was a lecturer in guitar until 2013 at the Peter Cornelius Conservatory of Mainz and conducts a guitar class at the Music School of the City of Bonn and teaches private students since 2013. Many of his students participate at the prestigious “Jugend musiziert” (Youth Makes Music) with success. Some students of his have taken up a guitar study or are already working as established guitar players and give concerts.

At Koblenz International Guitar Festival, one of the largest and well known guitar festival worldwide, Jörg Gauchel was juror of the International Koblenz Guitar Competition “Hubert Käppel” several times and taught at the Junior Academy talented young guitarists from Germany and China. In 2003, he was a guest at a symposium at the Fluminense Federal University Niteroí – Rio de Janeiro (Brazil).

Jörg Gauchel is a jury member at “Jugend musiziert” and a member of DTKV (German Musicians Association) and the EGTA (European Guitar Teachers associacion).

______

Saxophone & Clarinet
Franz-Josef Frings

Franz-Josef Frings

Born in Aachen, Franz-Josef Frings attended his first clarinet lesson at the age of 8. After long years of study under Charly Müller (clarinet) and Johannes Poth (piano, ear training and harmony), he changed to Prof. Hermut Gießer, under whose direction he successfully completed his studies at the Robert-Schumann-Hochschule in Dusseldorf in 1995. Intensive concert activities as a soloist and chamber musician led Franz-Josef Frings in many European countries, among others in the Netherlands, Belgium, Sweden, Spain and Switzerland. His diverse work field also includes participation in numerous symphony orchestras, as well as CD productions and extensive lecturing.

Further vitas will follow.

 


I am looking forward to numerous discussions, new encounters and a musical afternoon with you!

Sincerely!
Your Gabriele Paqué

HOME

Update 28.06.2016: Fotos vom Tag der offenen Tür – Das Musikstudio feierte sein 7-jähriges Bestehen!!

  • By paqueklavier
  • Published Thursday June 2nd, 2016
  • Tagged

Update 28.06.2016

Das Musikstudio feierte in diesem Monat sein 7-jähriges Bestehen!! Viel hat sich seit Beginn verändert. Es fanden mehr und mehr Konzerte allerhöchster Klasse statt und mit der steigenden Popularität der ausstellenden Künstler konnte sich das Musikstudio auch als Galerie im Bonner Raum etablieren.
Seit diesem Jahr ist es nun auch möglich für Kinder, Klavierunterricht in meinen Räumlichkeiten zu erhalten und das nicht nur auf deutsch, sondern ebenso in Englisch und Chinesisch!

Zu diesem besonderen Anlass fand wieder ein Tag der offenen Tür statt, der ganz dem Thema des Unterrichtens Erwachsener gewidmet war. Eingeleitet wurde dieser besondere Tag mit einem Konzert meiner Schülerinnen und Schüler, die allesamt, ganz im Sinne der laufenden Ausstellung “Ost-West” von Otto von Kotzebue, nur Stücke amerikanischer und russischer Komponisten vorbereitet hatten. Zu hören waren u.a. Werke von D. Kabalewski, P. Tschaikowski und M. Mier, welche meine Schüler mit Bravour und mit großem Applaus meisterten!

Der Tag fand seinen weiteren Höhepunkt mit dem Vortrag von Prof. Dr. Theo Hartogh, seines Zeichens Musikpädagoge, der seine neuesten Forschungsergebnisse zum Thema “Musizieren im Alter” referierte. Thematisch dabei lag im Zentrum die Frage, wie sich ältere Menschen in einer immer älter werdenden Gesellschaft noch aktiv und erfolgreich am Leben beteiligen und ihren Interessen nachgehen können. Wie gehen ältere Menschen anders mit dem Erlernen beispielsweise von Musikinstrumenten um als jüngere? Worauf müssen sie achten? Was müssen wir, die Musikschulen und die Gesellschaft in Zukunft in Angriff nehmen, um den Menschen ein erfülltes Alter bieten zu können?

Ich führte mit Prof. Dr. Hartogh zudem ein Interview, das die Kernaussagen seines Vortrags nochmal hervorhebt. Es wird demnächst in der NMZ (Neue Musikzeitschrift) zu finden sein, also verpassen Sie es nicht!

Ich möchte mich bei allen bedanken, die das Musikstudio und mich auf diesem Weg begleiteten!!

Herzlichst
Gabriele Paqué

Tag-der-offenen-Tür-2016-Gabriele-Paqué-mit-Schülern

Tag-der-offenen-Tür-2016-1 Tag-der-offenen-Tür-2016-2 Tag-der-offenen-Tür-2016-3 Tag-der-offenen-Tür-2016-4 Tag-der-offenen-Tür-2016-5

Tag-der-offenen-Tür-2016-6 Tag-der-offenen-Tür-2016-7 Tag-der-offenen-Tür-2016-9 Tag-der-offenen-Tür-2016-10 Tag-der-offenen-Tür-2016-11


Liebe Freunde der Wissenschaft und Musik,

“Es ist nie zu spät – Singen und Musizieren im Alter”

Ein Thema, was uns alle angeht, denn spätestens mit dem Rentenbeginn macht man sich Gedanken, wie die restlich verbleibende Lebenszeit wirklich sinnvoll gelebt werden soll. Und! Wie kann ich mich weiterhin geistig fit halten?

Der Klavierunterricht für Erwachsene ist der Grundpfeiler meiner Gründung am 20. Juni 2009 gewesen und wird es auch in Zukunft bleiben. „Kreativer Klavierunterricht“ für Erwachsene ist seit 7 Jahren mein Ansinnen und ist mit meinem neuen Unterrichtskonzept für Anfänger und Wiedereinsteiger ein „Erfolgs Rezept“ geworden. Meine Schülerinnen und Schüler können davon ein „Lied“ singen. Seit 2012 arbeite ich auch als Referentin in der Landesmusikakademie Heek, NRW zum Thema “Instrumentalunterricht für ältere Erwachsene“ mit.

Seit 2016 habe ich meine Unterrichtspalette erweitert und biete nun auch Klavierunterricht für Kinder und Jugendliche in meinen Räumen an. Meine Lehrkräfte, die ich dafür speziell ausgesucht habe, sind Spezialisten/innen ihres Faches, als auch auf der Konzertbühne zu Hause. Nähere Informationen dazu auf meiner Website.

In den vergangenen 7 Jahren entstanden daneben auch ein Musikstudio und eine Galerie. Viele herausragende Konzerte und Ausstellungen mit nationalen und internationalen Musikern und Künstlern finden in diesen Räumen statt. Ich fokussiere mich bei den Konzerten auf Tasteninstrumente, neben dem Klavier auch auf das Cembalo und das Clavichord. Aber auch die Violine, Gitarre und der Gesang nehmen inzwischen einen gewissen Stellenwert bei den Konzerten ein. Und immer wieder finden wissenschaftliche Vorträge von angesehenen Wissenschaftlern wie Prof. Lutz Jäncke, Prof. Claudia Spahn, Prof. Theo Harthog und Prof. Christian Steinhäuser bei mir in den Räumlichkeiten statt.

Die Zusammenarbeit mit der Musikhochschule für Musik und Tanz, Köln und der Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf bürgen für eine hohe Qualität meiner Veranstaltungen.

Prof. Theo Hartogh (Universität Vechta) wird an diesem Nachmittag seinen Vortrag über das Thema: „Es ist nie zu spät- Singen und Musizieren im Alter“ halten. Ein Thema, was uns alle angeht, denn spätestens mit dem Beginn der Rente, beginnt man sich Gedanken zu machen, wie kann ich meine restliche verbleibende Lebenszeit wirklich sinnvoll verbringen? Wie kann ich mich geistig fit halten? Einige dieser Fragen sollen heute im Mittelpunkt stehen und Ihnen Entscheidungshilfen bieten. Vorher können Sie aber auch noch ein Konzert von Erwachsenen Schülerinnen und Schülern hören, die sich ebenso dieser Frage gestellt haben und nun mit dem Klavier spielen für sich eine Antwort gefunden haben. Seit einigen Jahren beschäftige ich mich als Klavierpädagogin mit dem Thema „Musik, Alter und Gehirn“ und bin inzwischen eine anerkannte Klavierpädagogin für Erwachsenenunterricht weit über die Grenzen der Stadt Bonn hinaus.

KONZERT

15 Uhr

Programm: Werke von D. Kabalewski, P. Tschaikowski und M. Mier

Eintritt frei! Spende erbeten

 


VORTRAG

17 Uhr

„Es ist nie zu spät – Singen und Musizieren im Alter“

Eintritt: 10,- €

“Musizieren im Alter – für Musikschulen, Volkshochschulen und Laienmusikverbände ist dies vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der zunehmenden Nachfrage älterer Musikinteressierter ein hoch aktuelles Thema. Die Zahl älterer Musikschüler an den Musikschulen steigt rapide, es gibt immer mehr Seniorenchöre und -orchester, aber auch in altersgemischten Ensembles – vom Kammerchor bis zur Rockband ist die Generation 60+ zunehmend präsent. Die Freude an der Musik kennt keine Altersgrenzen – und so gehört das Singen und Musizieren zu den Aktivitäten, die nachweislich zur Steigerung der Lebensqualität und des Wohlbefindens im Alter beitragen.

In diesem Vortrag werden entwicklungs- und neuropsychologische Grundlagen zum Thema Musizieren im Alter präsentiert. Im Weiteren zeigen ausgewählte Praxisprojekte aus Institutionen wie Hochschulen, Laienmusikverbänden, Musikschulen und Alteneinrichtungen die große Bandbreite musikalischer Aktivitäten im Alter.”

 – Prof. Theo Hartogh

Reservieren Sie sich hier Ihre Eintrittskarte(n) für den Vortrag:

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Prof. Dr. Theo Hartogh:Theo-Hartogh-Porträt

Studium: Klavier, Schulmusik und Biologie in Hannover und Hamburg, Promotion an der Technischen Universität Chemnitz, Habilitation an der Universität Leipzig; Professor für Musikpädagogik an der Universität Vechta; Referent in Weiterbildungen zum Thema Musikgeragogik; Forschungen und Publikationen zur Musikpädagogik und Musiktherapie, Schwerpunkt: Musik in der Altenarbeit, Musik in der Sozialen Arbeit.

Ich freue mich auf zahlreiche Gespräche, neuen Begegnungen und einen musikalisch – künstlerisch – und wissenschaftlichen Nachmittag mit Ihnen zusammen.

Gabriele Paqué

Hinweis Parken!
Parkmöglichkeiten in Bonn-Poppelsdorf, ca. 10 Gehminuten von der Blücherstraße entfernt!

Ankündigung

Am 02. Juli 2016 findet ein Tag der offenen Tür für Kinder und Jugendliche statt, bei welchem sie die Gelegenheit bekommen werden, nicht nur das Klavier, sondern auch die Violine, das Cello, Gitarre, Saxophon und die Klarinette kennen zu lernen.
Unterstützt durch Lehrer des Deutschen Tonkünstler Verbands.

Beginn der Veranstaltung: 15:30
Ende: 18:30 

Nähere Informationen werden noch bekannt gegeben.

NAVIGATION