Update 04.06.2018 – Foto vom KONZERT: Gotthard Kladetzky (Klavier) präsentiert Werke von Franz Liszt

Foto: Johannes Paqué

Zurück zur Startseite

Liebe Musikliebhaber,

Am Samstag, den 2. Juni 2018, fand das Konzert von Gotthard Kladetzky statt, der bereits zum zweiten Mal das Studio mit einem Auftritt beehrte. An diesem Tag widmete sich Kladetzky ganz dem Werk von Franz Liszt, was bereits im Vorfeld sowohl ein spannendes als auch ein anspruchsvolles Programm zu sein versprach. Kladetzky präsentierte diese sehr unterschiedlichen und faszinierenden Stücke mit technischer Raffinesse und großem klanglichen und emotionalem Einfühlungsvermögen. 

Video vom Konzert:


Liebe Freunde der Musik,

Der Pianist Gotthard Kladetzky, der bereits 2016 das Publikum im Musikstudio mit Werken von S. Prokofjew, L. M. Gottschalk und L. v. Beethoven beeindruckte, widmet dieses Konzert allein dem Schaffen des großen Komponisten der Romantik Franz Liszt.
Als Schüler des großen Pianisten Claudio Arrau ist Kladetzky mit vielen Konzertauftritten und CD Aufnahmen bekannt geworden. Er unterrichtet u.a. an der Musikhochschule für Musik und Tanz Köln, ist Juror bei “Jugend musiziert” und Vorsitzender des Bezirks Bonn / Rhein-Sieg beim Deutschen Tonkünstler Verband.


Samstag, 02. Juni 2018

17 Uhr

Blücherstraße 14
53115 Bonn

Werke von Franz Liszt (1811 – 1886)

Programm:

Années de Pèlerinage
Deuxième Année: Italie
Tre sonetti di Petrarca
– Sonetto 47: Benedetto sia ´l giorno
– Sonetto 104: Pace non trovo
– Sonetto 123: Io vidi in terra

Après une Lecture de Dante
Fantasia quasi Sonata

PAUSE

„Totentanz“
(„Danse Macabre“)
Soloversion

Sechs polnische Lieder von Frédéric Chopin (arrangiert von Franz Liszt)
– Mädchens Wunsch
– Frühling
– Das Ringlein
– Bacchanal
– Meine Freuden
– Die Heimkehr

Six Grandes Etudes d´après Paganini
– Preludio – Tremolo
– Oktave
– „La Campanella“
– Arpeggio (Vivo)
– La Chasse (Allegretto)
– Thème et Variations

Eintritt: 18,- € / 10,- € erm.

Mit dem ausfüllen der unteren Felder können Sie sich bequem Karten reservieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Bestimmungen:
[contact-form-7 404 "Not Found"]

Hier können Sie außerdem den Newsletter abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.


Gotthard Kladetzky

Gotthard Kladetzky, in Köln geboren, studierte in seiner Heimatstadt an der Hochschule für Musik  und Tanz das Fach Klavier und beendete sein Studium mit dem Konzertexamen. Während des Studiums und im Anschluß daran nahm er noch viele Jahre Unterricht bei dem weltbekannten Pianisten Claudio Arrau. Von 1975 bis 1982 war er Lehrer an der Engelbert – Humperdinck – Musikschule in Siegburg und trat dort häufig als Pianist auf. Seit 1978 unterrichtet er an der Moerser Musikschule, seit 1982 gleichzeitig auch an der HfMT Köln und ist seitdem durch zahlreiche Konzerte dem Moerser und dem Siegburger Publikum ein Begriff geworden. In besonderer Erinnerung sind den Musikfreunden die zyklischen Aufführungen der Klavierwerke von Mozart, Beethoven, Schubert, Chopin, Liszt, Brahms und Ravel geblieben.
Er konzertierte auch in vielen anderen Städten Deutschlands und Europas, sowie in Südafrika und spielte über 20 CDs ein. Seine wichtigsten Auftritte waren im Großen Saal und im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie sowie in der Stadthalle in Kapstadt
Seit 1980 ist Gotthard Kladetzky Mitglied im Deutschen Tonkünstler Verband und seinem westdeutschen Vorgänger VDMK und über 25 Jahre Mitglied im Vorstand und zuletzt Vorsitzender des BV Bonn/ Rhein-Sieg. In dieser Funktion ist er in zahlreichen Fachgruppen und besonders als Juror bei „Jugend musiziert“ tätig.

Ich freue mich auf Ihr Kommen!

Herzlichst
Gabriele Paqué

Hinweis Parken!
Parkmöglichkeiten in Bonn-Poppelsdorf, ca. 10 Gehminuten von der Blücherstraße entfernt! 

Die nächste Veranstaltung findet 17. Juni 2018 statt.
BENEFIZVERANSTALTUNG im Kammermusiksaal des Beethovenhauses: Kinder musizieren für Kinder in Süd-Afrika

Aktuelle Ausstellung von Aleksandr Reznichenko mit Werken des Symbolismus / der Art Nouveau aus der Ukraine
Samtags ist die Galerie von 14-18 Uhr geöffnet.
Nach telefonischer Absprache kann die Ausstellung auch zu anderen Zeiten besichtigt werden.
Blücherstr. 14, 53115 Bonn
Telefon: 0228-41076755

Zurück zur Startseite


NAVIGATION